Weitere Ergebnisse Motzfelder Schützen bei den diesjährigen Hessenmeisterschaften

Bericht vom: 05.07.2019

Mit der KK-Sportpistole in der Klasse Herren IV erzielte Helmut Jäger 523 Ringe und damit Platz 19 in einem 29-köpfigen Starterfeld.

Die Bestleistung lag bei 567 von 600 möglichen Ringen, die beiden schlechtesten Schützen erreichten lediglich 43 und 452 Ringe.

Mit dem Luftgewehr in der Klasse Herren IV erzielte Eckhard Pfannkuch 357 Ringe und damit Platz 13 in einem 44-köpfigen Starterfeld. Die Bestleistung lag bei 374 von 400 möglichen Ringen, die schlechteste bei 317.

Im KK Liegenkampf der Klasse Herren II erzielte Dirk Ringler 569 von möglichen 600 Ringen und damit Platz 19 in einem 28-köpfigen Starterfeld. Die Bestleistung lag bei 587 Ringen, die schlechteste bei 560.

In der Luftgewehrklasse Herren I erreichten die Motzfelder Schützen den respektablen 8. Platz von 23 Mannschaften. Mit 1138 von möglichen 1200 Gesamtringen lagen sie lediglich 30 Ringe hinter dem 1. Platz mit 1168 Ringen. In der äusserst engen Wertung verzeichnete der 23. Platz immerhin auch noch 1101 Ringe.

In der Einzelwertung der Luftgewehrklasse Herren II erreichten die drei Motzfelder Schützen das oberste Viertel der Gesamtwertung. Nico Mausehund erreichte mit 380 von möglichen 400 Ringen Platz 8, Dirk Ringler mit 379 Ringen Platz 12 und Lars Piper mit ebenfals 379 Ringen Platz 13. Die Bestleistung im 44-köpfigen Starterfeld lag bei 386 Ringen, die schlechteste bei 348.